Hannoversche Allgemeine Zeitung 24. Juli 2012

"Lichtgestalten wandeln durch Garten"
Die Berenbosteler Künstlerin Gaby Marschall-Grundke wirkt beim Kleinen Fest mit

VON CAROLA FABER

Begleitet vom Didgeridoo-Spieler Lucinus wandelt das bezaubernde Trio langsam beim Kleinen Fest im Großen Garten durch die Barockanlagen. Ein kurzer Wimpernaufschlag, eine graziös ausgestreckte Hand, eine leichte Drehung des Kopfes - federleicht wirkende Details gehören zu den anmutigen Bewegungen von Titania, Fortuna und Aurora. Lichtgestalten nennt die Berenbosteler Künstlerin Gaby Marschall-Grundke die zauberhaften Figuren des Traumtanztheaters. In den Kostümen aus dünnem Draht, Federn, Fäden und hauchdünnen Stoffen stecken ihre Töchter Cynthia Grundke, Luisa Marschall, Rebecca Teichert sowie Kai Marschall. "Ich verwende surreale Elemente, mit denen das Traumhafte und Unbewusste künstlerisch dargestellt wird", erklärt die Künstlerin.

So wünscht die Glücks- und Schicksalsgöttin Fortuna in schillernden Farben Gelassenheit, Kraft, Weisheit und die Fähigkeit hinzunehmen, was nicht zu ändern ist. Titania bedeutet die Himmlische. Sie erscheint sinnlich und mächtig, und zeigt, dass das Leben hier und jetzt stattfindet. Elegant und anmutig in ihrer Erscheinung erinnert die Morgenröte Aurora daran, dass jeder Tag
ein neuer Tag ist.

Die zarten Wesen des Traumtanztheaters gehören zu den mehr als 110 Künstlern aus 16 Nationen, die in den Herrenhäuser Gärten exzellente Kleinkunst und Fantasievolles anbieten. Noch bis Sonntag, 29. Juli wird die Mischung aus großer Kleinkunst von außergewöhnlichen Künstlern, einzigartiger Atmosphäre und großartiger Gartenkunst pro Abend etwa 3300 Menschen verzaubern. An der Abendkasse, geöffnet ab 17:30 Uhr, werden jeweils noch etwa 200 Karten verkauft. Der Preis beträgt pro Karte 26,50 Euro ermäßigt 15 Euro.